Das Inntal in Tirol – im Süden des Karwendel

0

Das Inntal in Tirol – im Süden des Karwendel

Die Geschichte des Inntal in Tirol

Das Tal der Ostalpen hat seinen Namen vom Fluss Inn, das typische Gletscher-Trogtal wird in das Bündner Ober- und Unterengadin, das Tiroler Oberinn- und Unterinntal sowie den bayerischen Teilbereich unterschieden. Die größten und wirtschaftlich wie historisch wichtigsten Städte der Region sind die Landeshauptstadt von Tirol Innsbruck sowie die alte Salzstadt Hall und Schwaz mit seinen früher sehr reichhaltigen Kupfer- und Silbervorkommen als die einst größte Bergbaumetropole in Europa. Das Tal beherbergt zauberhafte Naturlandschaften, die schon im 19. Jahrhundert Reisende und Besucher aus nah und fern anzogen. Bis heute als sehr schöne Feriengegenden bekannt sind etwa die Engadiner Seenplatte, das Tiroler Oberland sowie die Schluchten von Braile, Zernez, Ardez, Scuol und Finstermünz.

Inntal in Tirol

Inntal in Tirol – Das Tal der Ostalpen hat seinen Namen vom Fluss Inn (c) Tirol Werbung

Sport in der Region Inntal

Das Gebiet ist vor allem auch unter Radlern und Wanderern eine gerne gewählte Urlaubsgegend, Erstgenannte schätzen etwa den insgesamt 520 Kilometer langen Inn-Radweg (Inntal-Radweg) von Maloja (Schweiz) über Innsbruck (Österreich) bis Passau (Deutschland). Querfeldein durch das alpine Gelände führen hingegen viele der Mountainbiketouren am Karwendel und in den Tuxer Alpen. Als besonders empfehlenswert gelten die Strecken bei Stans sowie diejenigen auf die Hoch- und Sonnenplateaus Heuberg, Weerberg, Gnadenwald, Terfens und auf die Nonsalm. Einen sehr guten Ruf unter Gipfelstürmern genießt auch der Inntaler Höhenweg (Tuxer Alpen Trail), den man in sechs Tagen absolvieren kann. Der Inntaler Höhenweg verläuft vom Patscherkofel bis zum Kellerjoch und führt durch die Gebiete Zirmberg, Viggartal, Glungezer sowie Volder-, Navis-, Watten-, Nafing- und Nurpenstal.

Was gibt es in der Region Inntal zu entdecken?

In heißen Sommern erfreut sich der Badesee Weisslahn bei Terfens besonderer Beliebtheit, Freibäder mit Liegewiesen finden sich auch in Hall und Watten sowie in Schwaz und Jenbach. Architektonische Attraktionen der Gegend sind das Fuggerhaus und das Silberbergwerk in Schwaz sowie Burg Hasegg und das Bergbaumuseum in Hall. Ganz besonders reich gesegnet mit historischen Gebäuden vieler Epochen ist die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Vorrangig zu nennen sind hier der Dom zu St. Jakob, das Landes- und das Volkskunstmuseum sowie das Zeughaus und Schloss Ambras. Schöne Ausflüge können auch nach Ried im Inntal unternommen werden, die 1200-Einwohnergemeinde im Bezirk Landeck liegt nahe der Skigebiete Fendels und Serfaus-Fiss-Ladis. Das bekannteste historische Gebäude in Ried im Inntal ist Schloss Sigmundsried aus dem 12. Jahrhundert.

Video Inntal in Tirol

Bilder Inntal in Tirol

90%
90%
Bewertung

Das Inntal begrenzt das Karwendel im Süden. Breit ist das Tal mit dem Inn hier, so daß das Karwendelgebirge mächtig und erhaben zur Geltung kommt. Mittendrin fließt der Inn, der auf der Seite vom Innradweg und teilweise von der Autobahn begleitet wird. Das Inntal im Bereich des Karwendel, also zwischen der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und Jenbach, hat viel für einen Urlaub zu bieten. Durch die gute Anbindung mit der Autobahn kommt man schnell in die größeren Orte wie Hall und Schwaz.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    5.6
Weitersagen:

Kommentare