Kufstein Festung

0

Kufstein Festung – seit über 800 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel

Seit über 800 Jahren wird die Festung Kufstein immer wieder von allen möglichen Menschen besucht. Gut, in den ersten Jahrhunderten waren das eher feindliche Armeen, die die Festung erobern wollten. Heutzutage erfreut sich das beeindruckende Wahrzeichen großer Beliebtheit bei Menschen aus aller Welt.

Die Festung Kufstein befand sich bei ihrer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1205 im Besitz des bayerischen Herzogs Ludwig und des Bischofs von Regensburg. Die Verteidigungsanlage war Schauplatz vieler kriegerischer Auseinandersetzungen und wechselte häufig den Besitzer. Im 16. Jahrhundert wurde sie von Kaiser Maximilian I. zur stolzen Festung ausgebaut und ging 1814 in österreichischen Besitz über. Seit 1924 ist sie Eigentum der Stadt Kufstein. Kaum eine andere historische Liegenschaft vermag es heute, Geschichte und Moderne sowie Hoch- und Populärkultur in so eindrucksvoller Art und Weise zu vereinen, wie die imposante Festungsanlage am grünen Inn. Die Festung Kufstein bietet einerseits für Kultur- und Geschichtsinteressierte, Reisegruppen sowie für Kinder und Familien ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Andererseits besticht das ehrwürdige Gebäude neben dem klassischen Tagesprogramm vor allem durch attraktive Sonderveranstaltungen und Events.

Erlebnisreiche Reise zurück in die Vergangenheit

Im Rahmen einer individuellen Besichtigungstour können die Besucher den zirka 60 Meter „Tiefen Brunnen“, den unterirdischen Felsengang, einen Nutzpflanzen- und Kräutergarten, die „Elisabeth Batterie“ mit den Kanonenrohren, das Schlossrondell mit hölzernem Wehrgang und vieles mehr erkunden. Das ehemalige Staatsgefängnis im Kaiserturm mit der Sonderausstellung „Die Gerichtsbarkeit unter den Habsburgern“, das Heimatmuseum mit Interessantem über die Tiroler Geschichte und die Sonderausstellung im Artillerie Laboratorium „Kaiser Maximilian und die Festung Kufstein“ lassen Geschichte lebendig werden und laden die Gäste auf eine spannende und interessante Zeitreise zurück in die Vergangenheit ein. Ein weiteres besonderes Highlight ist die Heldenorgel, die größte Freiorgel der Welt mit ihren 4.948 Pfeifen, deren Klänge täglich mittags weit über die Stadt hinaus zu hören sind.

Geteilte Freude ist doppelte Freude. Gruppenprogramme und Incentives

Für Reisegruppen und Unternehmen bietet die Festung Kufstein maßgeschneiderte Angebote für beinahe jede Gruppengröße an. Das Programm kann von Führungen über den Besuch der Ausstellungen bis hin zu einem Dinner in den historischen Kasematten alles beinhalten, was die Festung Kufstein und die Phantasie der Gäste hergeben.

Events fanden hier schon statt seit es die Festung gibt

Auf der Festung Kufstein war schon immer viel los. Man nannte es früher nur nicht Event, sondern Plünderung und Eroberung. Das hat sich zum Glück geändert: Heute stehen keine Armeen mehr vor den Toren der Festung. Vielmehr tummeln sich in diesem einzigartigen Veranstaltungsort bis zu 4.200 Gäste bei jeder erdenklichen Art von Veranstaltung – seien es Open-Air Events in der überdachbaren festungsarena, individuell geplante Privat- oder Firmen-Veranstaltungen jeder Art oder Seminare und Incentives. Insgesamt wird nun auch deutlich weniger gebrandschatzt als früher, was vor allem bei den Veranstaltungstechnikern gut ankommt. Diese sorgen nämlich dafür, dass die vier nutzbaren Räume, eingefasst in den auffälligen Kaiserturm und die Schlosskapelle, stets mit moderner Technik ausgerüstet sind. Was sich nicht geändert hat: Auf der Festung wird gekocht und zwar für jeden Anlass passend. Heutzutage nennt man das wohl Catering. Klingt vielleicht besser als früher, schmeckt ganz sicher so.
Oben ohne, wenn das Wetter es zulässt. Die festungsarena

Das mobile Dach der festungsarena ist in der Tat ein Hingucker. Und es schützt nicht nur Firmenveranstaltungen jeder Art, Klassik-Konzerte oder moderne Live-Acts vor Regen, sondern unterstreicht zudem die zauberhafte Atmosphäre dieses alten Gemäuers. Die Festung hat sich bereits als eine der attraktivsten Eventstätten Österreichs etabliert. Eine Vielzahl an Veranstaltungen – vom Ritter-Fest bis zum OperettenSommer finden in diesem einzigartigen historischen Ambiente statt.

Tafeln wie im Mittelalter

Auch kulinarisch ist die Festung Kufstein mehr als einen Besuch wert. Die Festungswirtschaft bietet sowohl Individualgästen als auch Busgruppen täglich gutbürgerliche und traditionelle Küche in außergewöhnlichem historischem Ambiente. Ein besonderes Highlight ist das beliebte und weit über die Grenzen hin bekannte „Burgherrenessen“. Der Küchenmeister serviert stilgerecht auf Voranmeldung (ab 10 Personen) allerlei Schmackhaftes aus Küche und Keller. Garniert mit mittelalterlichen Melodien und amüsanter Unterhaltung wird dieser Abend zum unvergesslichen Erlebnis.

Früher musste man Schlachten schlagen um hier reinzukommen. Die Eintrittspreise.

Die Festung Kufstein ist täglich geöffnet auch an allen Feiertagen!

  • Winter 2015 Sommer 2016
  • Erwachsene EUR 9,50 EUR 11,00
  • Schüler, Studenten bis 26 Jh. mit Ausweis EUR 5,50 EUR 6,50
  • Familien: 2 Erwachsene und Kinder EUR 20,00 EUR 23,00
  • Gruppe: ab 10 Personen pro Erwachsenen EUR 8,50 EUR 10,00
  • Schulkassen mit Aufsicht pro Schüler EUR 4,50 EUR 5,00

Video Kufstein Festung

Bilder Kufstein Festung

 

91%
91%
Bewertung

Kufstein Festung - eines der beliebtesten touristischen Ziele in Tirol ist die Festung Kufstein. 1205 wird die Festung das erste mal urkundlich erwähnt und wandelt sich im Laufe der Jahrhunderte von der Burg zu einer imposanten Festungsanlage. Aufwändige Restaurierungsarbeiten der letzten Jahre und eine neue mobile Überdachung der Festungsarena auf der Josefsburg machen das Wahrzeichen der viel besungenen "Perle Tirols" zu einer wetterfesten und attraktiven Arena für verschiedenste Veranstaltungen auf der Festung Kufstein.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    7.2
Weitersagen:

Kommentare