Nauders am Reschenpass

2

Nauders am Reschenpass im Dreiländerdreieck

Die Geschichte von Nauders am Reschenpass

Das “lange Dorf”, wie Nauders auch genannt wird, wurde im 11. Jahrhundert als “Nuders” und später als “Nouders” erwähnt. Geprägt ist die Ortschaft von mächtigen Bauernhöfen – teils stehen diese sogar unter Denkmalschutz. Besonders erwähnenswert ist der Herzleierhof, in dem um 1300 der letzte Herr von Rodank wohnte. Das Kirchlein von Nauders, dem Heiligen Benedikt geweiht, wurde zum ersten Mal 1475 erwähnt, im 17. Jahrhundert erhielt es die heutige Form. Nauders am Reschenpass selbst liegt auf einem sonnigen Plateau zwischen dem Finstermünzpass und dem Reschenpass und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schon in der Bronzezeit wurde der Reschenpass überquert und die erste Siedlung in Nauders errichtet

Das Klima in Nauders ist durch den südlichen Einfluss deutlich milder als bei seinen nördlichen Nachbarn. Bezeichnend dafür ist, dass trotz der Höhenlage (1.400 Meter) noch Kartoffeln, Roggen, Gerste, Hafer und Weizen gedeihen und reifen. Auch Wintersportler profitieren von der besonderen geografischen Lage. Schnee von Süden und von Norden verbunden mit der Höhenlage und einer modernen Beschneiungsanlage sind Garant für eine außerordentlich hohe Schneesicherheit. Die stark terrassierte Landschaft gibt Zeugnis von einer intensiven landwirtschaftlichen Nutzung durch den Ackerbau. Die einzigartige landschaftliche Schönheit zeigt sich auch an den Naturdenkmälern der Region.

Nauders Enduro

Die European Enduro Series macht erneut in Nauders am Reschenpass halt. © Nauders Tourismus / Christoph Bayer

Sport in Nauders am Reschenpass

Die einmalige Lage von Nauders Reschenpass ist für Wanderer, Rennradfahrer und Mountainbiker ideal. Eine der schönsten Wanderungen in der Umgebung von Nauders führt zum Dreiländergrenzstein etwas unterhalb des Piz Lad. Im Zuge der Wanderung ist man geografisch gesehen innerhalb des Dreiländerecks unterwegs. Bekannt und lohnenswert sind auch der Nauderer Höhenweg, der Teifer Sommerweg oder die Wanderung zum verlassenen Kompatschhof. Für Mountainbiker steht ein 600 Kilometer langes Tourennetz zur Verfügung. Gerade in den letzten Jahren hat sich eine große Freeride und Enduro-Szene in Nauders niedergelassen und entwickelt die Region Nauders immer mehr zu einem MTB Hot Spot. Insgesamt stehen über 300 Kilometer markierte Wanderwege in und um Nauders am Reschenpass bieten viel Freiraum für einen erlebnisreichen Bergsommer. Für jeden Anspruch findet man optimale Strecken: Leichte Talwanderungen, gemütliche Bergwanderungen, anspruchsvolle Trekkingausflüge, Hochgebirgstouren, Kletterpartien in Fels und Eis. Idyllische Almen und Hütten laden zur stärkenden Einkehr. Mit zwei Wanderbahnen schwebt man bequem hinauf in die beeindruckende Bergwelt. Ohne viele Höhenmeter gelangt man von hier aus zu traumhaften Wanderzielen wie den Goldseen oder dem Naturdenkmal „Schwarzer See“ am Mutzkopf.

Die Dreiländer Rad- und Bike Arena am Reschenpass ist einzigartig, was ihre Perspektiven betrifft: Drei Länder, 2.200 km, 80.000 hm sind schlicht einzigartig. Tiroler Bodenständigkeit, südländisches Flair und einige der beeindruckendsten Strecken des Alpenhauptkammes sind Zutaten zum Erlebnis „Rad“. Nauders ist der ideale Ausgangspunkt zu genussvollen Biketouren auf der weiten Hochebene des Reschenpasses ebenso wie für anspruchsvolle Touren, Singletrails und Downhills auf den Hausstrecken der Bikeprofis. Highlights wie das Val d’Uina sind von Nauders aus an einem Tag „per pedales“ hin und zurück erfahrbar. Auf der alten Römerstraße Via Claudia Augusta kommt die ganze Familie auf Touren. Mit dem Stilfserjoch und dem Ofenpass oder der Kaunertaler Gletscherstraße „erfährt“ man Rennradstrecken, die ihresgleichen suchen.

Im Winter entfaltet die Region Reschenpass Nauders die Vorteile des Dreiländerecks: Das Skigebiet Bergkastel in Nauders führt bis auf 2.850 Meter hinauf. Zusammen mit den Skiregionen Schöneben und Haideralm auf Südtiroler Gebiet ergeben sich somit 120 Kilometer Skispaß im Skiparadies Reschenpass. Auf die Kleinen wartet das “Nauderix Kinderland” und auf die Boarder unter den Wintersportlern der Funpark, ausgezeichnet mit drei Mützen von “Snowboard Mystery”.

Reschensee Nauders

Der künstliche Reschensee ist sechs Kilometer lang und an den breitesten Stellen etwa einen Kilometer breit

Was gibt es in Nauders am Reschenpass zu entdecken?

Actionangebote, die in freier Natur inszeniert einen Schuss Prickeln ins Urlaubserlebnis bringen, sind längst mehr als ein Spartenprogramm für Adrenalinjunkies. Erfahrene Anbieter von Canyoning & Co. haben in den vergangenen Jahrzehnten ein professionelles Angebot für alle Gästeschichten entwickelt. Ob Kinderrafting, Paragleiten, Kitesurfen, Abenteuer im Hochseilgeflecht oder im gesicherten Klettersteig – an wenig anderen Orten bekommt man eine derart hohe Dichte an spannenden Outdoormöglichkeiten geboten wie im Tiroler Oberland. Das Motto lautet: Action ja, Gefahr nein. Ein Konzept, das sich als höchst erfolgreich erwiesen hat. Und das echt Spaß macht!

Blanke Kufen sind auf der längsten Rodelbahn der Alpen in Nauders gefragt. Auf acht Kilometern Länge und bei 1.200 Metern Höhenunterschied schlagen nicht nur Kinderherzen höher. Wer Pulver und Firn unmittelbar erleben will, holt beim Schneeschuhwandern auf einer der „aussichtsreichen“ Winterrouten tief Luft oder hinterlässt auf den Hängen der umliegenden Dreitausender Spuren mit Tourenskiern. Die kundigen Führer bieten spezielle Schneeschuhtouren für Familien an. Und wer einen erlebnisreichen Wintertag zünftig ausklingen lassen will, erlebt bei urigen Hüttenabenden die „grenzenlose“ Gemütlichkeit am Reschenpass. Romantiker freuen sich auf Pferdeschlittenfahrten durch die bezaubernde Winterlandschaft oder das Eislaufvergnügen in der Schlosswiese Guardanatsch.

Von Nauders Reschenpass aus sind neben dem Finstermünzpass und dem Reschenpass auch das Stilfser Joch (2.780 m ü.d.M.), der Kaunertaler Gletscher (2.600 m ü.d.M.), das Timmelsjoch (2.500 m ü.d.M.), der Umbrailpass (2.600 m ü.d.M.) und die Silvretta-Hochalpenstraße gerade für Radfahrer ein lohnendes Ziel.

Video Nauders am Reschenpass

Bilder Nauders am Reschenpass

93%
93%
Bewertung

Nauders Reschenpass liegt auf einer Meereshöhe von 980 Meter und hat etwa 250 Einwohner. Erreichbar ist die Ortschaft über die Straße, die kurz vor St. Pauls bergaufwärts abzweigt und bis nach Ahnerberg, Fröllerberg zur Rodenecker Alm weiter führt. Nauders am Reschenpass rühmt sich seiner sonnigen Lage, eingebettet in Wiesen und Felder. Darunter liegen das Eisacktal und die anderen zu Rodeneck gehörenden Ortschaften Vill und St. Pauls.

  • Sportmöglichkeiten
    10
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebote
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (6 Stimmen)
    7.9
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Neuer Schwung in Nauders am Reschenpass - SKIREGIONEN TIPS

  2. Pingback: Tiroler Oberland 2016/14 - Skitourenwoche, Skisafari oder Ski-frei - SKIFAHREN TIPS

Kommentare