Das Pillerseetal

0

Im Pillerseetal warten Bergerlebnisse der besonderen Art in den Kitzbüheler Alpen

Das Pillerseetal im Sommer

Bühne frei für Bergerlebnisträume – Eingebettet in den Kitzbüheler Alpen, vom Wildseeloder über die Buchensteinwand, zwischen den Loferer und Leoganger Steinbergen sowie der Steinplatte bietet das Tiroler Pillerseetal mit seinen 5 Orten Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring die perfekte Kulisse für einen unvergesslichen Urlaubstraum. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt an außergewöhnlichen, überraschenden Bergerlebnissen. Im Bergsommer bietet die Region Natur- und Bergschauspiele für Wanderer und Bergsteiger sowie täglich neue spannende Abenteuer für den perfekten Familienurlaub.

Vom Naturjuwel Pillersee (700 Meter) über sanfte Almen bis hin zu den schroffen Gipfeln für geübte Bergsteiger (2.500 Meter) lässt das 400 Kilometer lange, gut markierte Wanderwegenetz des PillerseeTales kaum Wünsche offen. Erlebnis-Wanderwege wie zum markanten Wildseeloder bei Fieberbrunn oder der Panoramarundweg „Steinerne Stiege“ in St. Ulrich am Pillersee verdienen den Eintrag ins persönliche Tourentagebuch. Denn wer sich unter Tiroler Bergen nur schroffe Dreitausender vorstellt, hat weit gefehlt.
Insgesamt drei Bergbahnen machen die ersten Höhenmeter zu einem wahren Vergnügen. Oben angekommen, starten große und kleine Naturentdecker zu einer Höhenwanderung, einer Gipfeltour oder lassen einfach den Blick über die fantastische Tiroler Bergwelt gleiten.

Pillerseetal Wandern

Zwei Wanderer wandern über saftige Almwiesen – im Hintergrund die Loferer Steinberge © by Jörg Mitterer

Ein spannendes Erlebnis versprechen die Themenwege wie der Triassic Trail (Waidringer Steinplatte), der Erlebnispfad Timoks Alm (Fieberbrunn), die Tiroler Alpenblumenwege (Buchensteinwand und Fieberbrunn) sowie die Sagenwanderung (Waidring).

Geführte Wandertouren, Alm- und Sonnenaufgangswanderungen sowie die beliebte „Manggei“-Wanderung mit Tiroler Bergspezialisten sowie kompetente Wanderunterkünfte machen den Einstieg in den Natururlaub leicht.

Mit Hilfe von GPS-Geräten werden gut versteckter Schätze gefunden. Um die Kostbarkeiten zu entdecken, sind während einer herrlichen Wanderung in der bezaubernden Berglandschaft mit den Bergwanderführern auch einige knifflige Rätsel zu lösen. Ein Riesenspaß für Groß und Klein. Und brauchen die Beinmuskeln dann mal einen Tag Pause, laden gleich mehrere Badeseen zum Erfrischen ein. Bis Ende Oktober empfängt Hüttenwanderer mittwochs und freitags die „Musik am Berg“: Auf wechselnden Berghütten und Jausenstationen finden Live-Konzerte mit traditioneller Tiroler Volksmusik und mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Pillerseetal statt.

Steinplatte Ski

Gipfelsieg auf der Steinplatte mit traumhaftem Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen © by Photo by Andreas Schaad

Das Pillerseetal im Winter – drei Skigebiete, tolle Langlaufmöglichkeiten und absolute Schneesicherheit

Das Pillerseetal in Tirol verweist wahrlich auf eine legendäre Schneesicherheit, und Wintersportler wissen das zu schätzen. Schnee bis zum Horizont – und vor allem: Schnee von Ende November bis nach Ostern. Mit gleich drei Skigebieten hat das Pillerseetal auch jede Menge Pistenkilometer zu bieten: Egal ob Buchensteinwand, Steinplatte Waidring oder das best versteckte Skigebiet Fieberbrunn – Pistenspaß pur für Groß und Klein kennt hier keine Grenzen. Weitläufige Pisten, lange Carvingstrecken und Tiefschneehänge bis ins Tal locken jedes Jahr zahlreiche Wintersportler in die Region.

Atemberaubende Ausblicke verspricht ein Skitag auf der Buchensteinwand. Bei der Bergbahn Pillersee befindet sich nicht nur der größte Bobo-Park Tirols, sondern Fortgeschrittene kommen auf den bestens präparierten Abfahrten und auf der neuen permanenten Rennstrecke vom österreichischen Skirennläufer „Romed Baumann“ voll auf ihre Kosten.

In Fieberbrunn finden Familien mit unterschiedlichen sportlichen Fähigkeiten Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade – vom sanften Einsteigerbuckel bis zur rasanten Tiefschneetour. Und auf Timok’s Alm geht’s mit Timoks Alm- Coaster, eine abenteuerliche Winter- und Sommerrodelbahn, rasant bergab und bequem wieder hinauf.

Genussfahrer wedeln im Höhenskigebiet Steinplatte Waidring auf perfekt ausgebauten Pisten bis ins deutsche Reit im Winkl. Modernen Gondel- und Sesselbahnen mit Sitzheizung bringen Sie bequem wieder nach oben.

Im Pillerseetal fühlen sich die Kleinsten bereits ab 5 Monaten in der Kinder-Krabbelstube pudelwohl. Dort erleben sie mit speziell geschulten Kinderbetreuerinnen und dem Drachen Tatzi jeden Tag neue Abenteuer beim Schneemannbauen, Rodeln oder beim Spielen, Malen und im Kinderkino. Die „Großen“ starten bereits mit drei Jahren ihre ersten Versuche auf den Skiern. Mit dem Ski-Karussell, Zauberteppich, Piratenschiff, Bobo’s Schneezug und auf der Wellenbahn geht’s dann lustig voran. Und in der Zwischenzeit können die Eltern das Skiangebot rund um die drei Bergbahnen auskosten.

Tipp für Familien! Zu bestimmten Saisonzeiten ist Skifahren mit der ganzen Familie besonders günstig: ab dem 21. März 2015 bringt der Osterhase im PillerseeTal allen Kinder bis 15 Jahre kostenlose Skipässe.

Doch auch sonst hat das Pillerseetal im Winter einiges zu bieten. Immerhin zählt die Region zu den schneesichersten Alpenregionen. Immer mehr Winterurlauber entdecken dabei den Zauber von verschneiten Wiesen und weißen Wäldern als Abwechslung zu rasanten Skiabfahrten und kräfteraubenden Langlauf-Runden. Einladend zieht sich die weiße Decke über die Landschaft, Schneekristalle funkeln wie Diamanten im Sonnenlicht, der Schnee knirscht unter den Füßen, die klare Luft füllt die Lungen – ein ganz besonderes Erlebnis, für das im Pillerseetal über 100 Kilometer an gepflegten Winterwanderwegen zur Verfügung stehen. Und was gibt es Schöneres, als sich zum Abschluss in einer urigen Hütte mit heißem Glühwein zu wärmen?

Schneespaß und Partylaune im Pillerseetal

Rasanter geht’s da schon auf den zahlreichen Rodelstrecken zu. Vor allem am Abend ist das ein echtes Erlebnis. Zwar ist der Aufstieg mit etwas sportlichem Ehrgeiz verbunden, als Belohnung wartet dafür aber ein umso geselligerer Hüttenabend mit original Tiroler Schmankerl. Oder wie wär’s zum Beispiel mit einer Partie Eisstockschießen oder einem Abstecher auf’s Glatteis. Mit etwas Glück ist auch der Pillersee zugefroren und erlaubt erste vorsichtige Schritte auf der dicken Eisdecke.

Langlauf Hochfilzen

Langlaufen auf der Dominik Landertinger Loipe in Hochfilzen © by Andreas Langreiter

Das Pillerseetal: Hochburg des nordischen Sports

Der nordische Skisport blickt im Tiroler Pillerseetal auf eine lange Tradition zurück: Bereits zwei Mal, in den Jahren 1978 und 2005, fanden in Hochfilzen die Biathlon-Weltmeisterschaften statt. Auch 2017 ist Hochfilzen erneut Austragungsort der Biathlon Weltmeisterschaft. Der auf 1.000 Metern Seehöhe gelegen Ort zählt neben Fieberbrunn, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring zu den fünf Orten des Pillerseetals. Dass jedes Jahr zudem ein Biathlon Weltcup sowie hochrangige Langlaufwettbewerbe stattfinden, hat mehrere Gründe. Die Region in den Kitzbüheler Alpen genießt einen exzellenten Ruf in Sachen Schneesicherheit. Von Anfang Dezember bis Mitte April herrschen beste Schneeverhältnisse. Das abwechslungsreiche Loipennetz sucht seinesgleichen. Über 100 Kilometer Loipen werden täglich sowohl für Skating- als auch für klassische Langläufer präpariert. Dabei ist für jeden Langlauf-Typ das Richtige vorhanden.

Und wer einmal selbst auf den Spuren von Ole Einar Björndalen & Co. Wandeln möchte, der hat im PillerseeTal die Gelegenheit: Immer dienstags und donnerstags findet um 10 Uhr ein Schnupperbiathlon in Hochfilzen statt. Nach einer oder mehrerer Runden auf der Warming-Loipe gilt es, die eigene Treffsicherheit auf die schwarzen Scheiben zu beweisen. Zum Programm gehören ebenfalls eine Kurzeinführung in den Langlauf- und Biathlonsport (Geschichte, Stilarten…), “Zielwasser” für Jedermann und die Prämierung der besten Schützen.

Video Pillerseetal

Bilder Pillerseetal

90%
90%
Bewertung

Das Pillerseetal liegt im nordöstlichen Teil Tirols, an der Grenze zum Bundesland Salzburg und zu Bayern. Die 5 Orte Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring haben sich zu einer Ganzjahres-Ferienregion rund um den namensgebenden Pillersee zusammengeschlossen. Kurz: eine abwechslungsreiche Destination, ideal für Urlaub mit der Familie, eine Bilderbuchlandschaft gepaart mit modernen Freizeiteinrichtungen.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (5 Stimmen)
    8.6
Weitersagen:

Kommentare