Tirol Sommercard

0

Günstiger Urlaub mit der Tirol Sommercard

Fast alle Tiroler Regionen bieten im Sommer ihren Gästen eine „Tirol Sommercard“ an. Damit können vor allem Familien die Infrastruktur der Region kostengünstig nutzen und haben so die Erlebnisse Tirols mit nur einer Karte in der Hand.

Die Tirol Sommercard im Überblick

294 Euro spart sich eine vierköpfige Familie zum Beispiel mit der „Alpbachtal Seenland Card“ in ihrem Sommerurlaub bei einmaliger Nutzung der inkludierten Leistungen. Die Auffahrten mit den Bergbahnen, Eintritte in die Badeseen, ins Erlebnisbad Wave oder in Museen wie das Museum Tiroler Bauernhöfe sind in der Sommercard inkludiert. Man kann alle Leistungen aber natürlich auch mehrfach in Anspruch nehmen, kann also noch mehr sparen. Auch die Kinderbetreuung im Juppi Kid’s Club in Reith kann kostenlos in Anspruch genommen werden. Jeder Gast, auch jedes Kind, bekommt eine eigene Sommercard direkt beim Vermieter. So können Kinder und Eltern auch mal getrennter Wege gehen. Und der Preis? Die Karte ist gratis bei jedem gebuchten Urlaub in der Region Alpbachtal-Seenland dabei.

Alpbachtal Seenland Card

Urlaubskind mit der Alpbachtal Seenland Card (c) Tirol Werbung

Ermäßigte bzw. kostenlose Nutzung regionaler Attraktionen

Die Sommercards der einzelnen Regionen sind in ihrem Angebot unterschiedlich und auf die Urlaubsregion zugeschnitten. Zwei Dinge haben sie aber alle gemeinsam: Sie bündeln die Attraktionen der Region und bieten interessante Ermäßigungen bzw. die kostenlose Nutzung regionaler Besonderheiten. Die Kosten für die Sommerkarten sind von Region zu Region unterschiedlich. Prinzipiell gibt es zwei Konzepte: Manche Regionen stellen die Karten dem Gast kostenlos zur Verfügung, der Urlauber bekommt dann die Sommercard meist direkt in seinem Hotel oder Pension. Die zweite Variante ist, dass man für die Sommercard einen sehr günstigen Beitrag zahlt, der sich durch die vielen kostenlosen bzw. vergünstigten Angebote mehrfach rechnet. In den Urlaubsregionen Tirols geht der Trend eindeutig zur Variante eins – also der so genannten umlagefinanzierten Gästekarte. Der Vermieter kalkuliert die Kosten der Karte in den Zimmerpreis ein, abgerechnet wird mit dem jeweiligen Tourismusverband. Die Karte kommt also immer öfter zum Urlauber, was ihm die Kaufentscheidung abnimmt.

Österreich Sommercard

Ein Blick quer durch Tirol zeigt, wie vielfältig und Gäste-orientiert das Angebot im Tiroler Sommer ist. „Wir versuchen jedes Jahr aufs Neue, unsere Sommercard zu verbessern“, erzählt beispielsweise Manuel Baldauf vom TVB Tiroler Oberland. Hier wird die „3-Länder-Sommercard Gold“ angeboten. „In den vergangenen Jahren haben wir unsere Gästekarte vor allem für Biker noch attraktiver gemacht. Alle sechs Bergbahnen der Region sind kostenlos nutzbar. Biker können also mit der Bergbahn hinauf und dann die vielen Trails der Region hinuntersurfen.“ Die Sommercard des Tiroler Oberlands ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, dass die Ermäßigungskarten in Tirol auch immer wieder länderübergreifend angeboten werden.

Auch das Ötztal hat mit der „Ötztal Premium Card“ ein familienfreundliches Angebot geschaffen. Diese Sommercard ist kostenlos und wird direkt in beteiligen Beherbergungsgebieten ausgegeben. Sie gilt von der ersten Minute des Aufenthaltes an. „Wir haben dieses Angebot so organisiert, dass der Urlaubsgast praktisch vom Einchecken an das volle Service genießen kann“, erklärt Oliver Schwarz, Geschäftsführer von Ötztal Tourismus.

Am Achensee kann man beispielsweise mit der „Achensee Erlebniscard“ die Bergbahnen der Region kostenlos nutzen. Ermäßigungen gibt es für die Achensee Schifffahrt oder den Eintritt in die Erlebniswelt des Tiroler Steinöl-Vitalberges.

Spannend ist auch die „Innsbruck Card“ der Tiroler Landeshauptstadt. Diese gilt übrigens nicht nur während des Sommers, sondern gleich das ganze Jahr. Die Innsbruck Card kostet für 24 Stunden nur 31 Euro und ermöglicht die kostenlose Benützung aller öffentlichen Verkehrsmittel. Zudem bekommt man für alle Sehenswürdigkeiten Innsbrucks große Ermäßigungen auf den Eintritt. So kann man kostenlos das Goldene Dachl, die Kaiserliche Hofburg, Schloss Ambras oder das Kunsthistorische Museum erkunden.

In Osttirol ist es die „Osttirol Card“, die Familienurlaub sehr günstig macht. Neben der kostenlosen Benützung der Sommerbahnen in Osttirol bekommt man auch Ermäßigungen für den Besuch der Römerstadt Aguntum oder des Strandbades am Tristachersee.

Im Tiroler Zillertal kann man mit der „Activ Card“ täglich einmal mit einer der elf Sommerbahnen des Tales kostenlos eine Berg- und Talfahrt genießen. Täglich kann man mit dieser Sommerkarte auch eines der sechs Freischwimmbäder des Tales kostenlos besuchen.

Ganz egal für welche Tiroler Region man sich entscheidet, der Sommer ist erlebnisreich und durch die Sommercards auch für Familien und Abenteuerhungrige besonders günstig und bequem zu genießen. Also: Mit der Karte in der Hand geht’s ab in den alpinen Abenteuerurlaub.

Günstiger Urlaub mit der Tirol Sommercard

Wie viel sich eine Familie durch die vielen Tiroler Sommercards im Sommerurlaub erspart, hängt von der Region ab. Schaut man sich beispielsweise die „Silvretta Card all inclusive“ im Paznauntal an, so kann hier richtig gespart werden. Denn die Karte wird für die Dauer des Aufenthaltes kostenlos zur Verfügung gestellt und beinhaltet u. a. die kostenlose Nutzung der Sommerbahnen, den Eintritt in die Bäder des Paznauntales oder den Besuch des Alpinariums Galtür. „Rechnet man das auf eine vierköpfige Familie hoch, die mehrere Tage bei uns verbringt, dann ergibt das sicherlich eine Ersparnis von mehreren hundert Euro“, erklärt Andreas Steibl, Geschäftsführer des Tourismusverbands Ischgl-Paznauntal. Aber ganz egal, welche Sommercard man anschaut, durch diese intelligenten Systeme wird der Sommerurlaub im Herz der Alpen in jedem Fall wesentlich günstiger – vor allem für Familien.

Tirol Sommercard – eine Übersicht

Achensee Erlebnis Card
Orte: Achenkirch, Maurach, Pertisau, Steinberg, Wiesing
achensee.info

Alpbachtal Seenland Card
Orte: Alpbach, Brandenberg, Breitenbach, Brixlegg, Kramsach, Kundl, Münster, Radfeld, Rattenberg, Reith im Alpbachtal
www.alpbachtal.at

Gletscherpark Karte
Regionen: Imst, Pitztal und Kaunertal
www.gletscherpark.com

Innsbruck Card
Orte: Innsbruck und seine Feriendörfer (Aldrans, Ampass, Axams, Birgitz, Ellbögen, Grinzens, Gries im Sellrain, Götzens, Igls, Kühtai, Lans, Mutters, Natters, Oberperfuss, Patsch, Rinn, Rangen, Rum, Sistrans, Sellrain, St. Sigmund im Sellrain, Unterperfuss, Völs, Zirl)
www.innsbruck.info

Bergfreundschaft
Orte: Tannheimer Tal, Nesselwängle, Grän, Tannheim und Schattwald
www.lifte-nesselwaengle.at
www.lifte-graen.com
www.tannheimer-bergbahnen.at

Schatzkarte Region Hall – Wattens
Orte: Absam, Baumkirchen, Fritzens, Gnadenwald, Hall in Tirol, Mils, Thaur, Tulfes, Volders, Wattens, Wattenberg
www.hall-wattens.at

Kitzbüheler Alpen Sommer Card
Orte: Alpbach, Wildschönau, Hopfgarten, Söll, Scheffau, Ellmau, Going, St. Johann in Tirol, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, Fieberbrunn, Kitzbühel, Brixen im Thale, Westendorf, Rattenberg, Brixlegg, Itter, Aurach, Kirchberg, Jochberg, Mittersill
www.kitzbuehel-alpen.com

SkiWelt-Erlebnis Wanderpass
Orte: Going, Ellmau, Scheffau, Söll, Itter, Hopfgarten, Westendorf, Kelchsau, Brixen im Thale
www.kitzbuehel-alpen.com

Ötztal Card und Ötztal Premium Card
Orte: Alle Orte im Ötztal
www.oetztal.com
www.premiumcard.oetztal.com

Osttirol Card
Region: Osttirol
www.osttirol.com

Super. Sommer. Card.
Orte: Serfaus, Fiss, Ladis
www.serfaus-fiss-ladis.at

Z-Ticket
Orte: Ehrwald, Biberwier, Berwang, Bichlbach, Lermoos, Heiterwang, Lähn-Wengle, Namlos
www.zugspitzarena.com

Silvretta Card
Orte: Ischgl, Galtür, Kappl, See und Samnaun
www.ischgl.com

Stubai Card und Stubai Super Card
Orte: Fulpmes, Neustift, Telfes, Mieders
Stubai Card
Stubai Super Card

Summercard GOLD Tiroler Oberland
Orte: Kaunertal, Kauns, Kaunerberg, Prutz, Faggen, Fendels, Ried, Tösens, Pfunds, Spiss, Nauders
www.tiroler-oberland.com

TirolWestCard
Orte: Landeck, Zams, Fliess, Tobadill, Grins, Stanz
www.tirolwest.at

Gästekarte der Olympiaregion Seefeld
Orte: Seefeld, Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz
www.seefeld.com

Wildschönau GästeErlebnis Card
Orte: Oberau, Niederau, Auffach, Mühltal-Thierbach
www.wildschoenau.com

Zillertal Aktivcard
Täler: Zillertal und Tuxertal
www.zillertal.at

Sommer-Aktiv-Card
Orte: St. Anton am Arlberg, Pettneu, Flirsch, Strengen
www.sommer-aktiv.at

Salven Card
Orte: Wörgl, Hopfgarten, Itter, Kirchbichl, Angerberg, Kelchsau, Mariastein, Angath
www.hohe-salve.com

Gäste.Card
Region: Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte
www.innsbruck.info

SILBERcard
Orte: Schwaz, Buch, Gallzein, Jenbach, Pill, Stans, Terfens, Vomp, Weer, Weerberg, Kolsass, Kolsassberg
www.silberregion-karwendel.com

Lechtal Aktiv-Card
Region: Lechtal
www.lechtal.at

Ferienland Card
Region: Ferienland Kufstein
www.kufstein.com

Kaiserwinkl Card
Orte: Kössen, Walchsee, Schendt, Rettenschöss
www.kaiserwinkl.com

Pillerseetal Card
Orte: Waidring, Hochfilzen, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus, Fieberbrunn
www.pillerseetal.at

Aktiv Card Sommer
Region: Naturparkregion Reutte
www.reutte.com

3 Länder Summercard Gold
Gültig in 3 Ländern A-CH-I (Nauders am Reschenpass – Engadin – Vinschgau)
www.nauders.info

Allgäu-Tirol Königscard
Orte: grenzüberschreitende Karte: Regionen Allgäu, Naturparkregion Reutte und Ammergauer Alpen
www.koenigscard.com
www.vitalesland.com

Video Zell am See Kaprun Sommerkarte

Bilder Tirol Sommercard

100%
100%
Bewertung

In allen 34 Tiroler Regionen gibt es spezielle Sommer-Cards für Gäste: Mit diesen sind Leistungen verbunden, die Tür und Tor zu den verschiedensten Freizeitaktivitäten öffnen. Öffentliche Verkehrssysteme, Museen und geführte Wanderungen gehören stets dazu, oft auch Tierparks, Hallenbäder und Outdoor-Angebote. Die Bergbahnfahrten sind großteils ohne Limit gestattet.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    7.8
Weitersagen:

Kommentare