Das Ötztal in Tirol

0

Die Region Ötztal in Tirol

Die Geschichte der Region Ötztal

Schon vor gut 9000 Jahren streiften Jäger durch das 65 Kilometer lange Seitental des Inntals in Tirol. Der wohl weltweit berühmteste Beweis hierfür war der Fund der sehr gut erhaltenen Gletschermumie „Ötzi“ am Hauslabjoch im Jahr 1991. In den darauf folgenden Epochen siedelten Räter, Römer und Bajuwaren in der Region zwischen den Stubaier und Ötztaler Alpen. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und dem dann einsetzenden Alpinismus war das Ötztal eine ausgesprochen arme Gegend, die viele ihrer Bewohner in die Emigration zwang („Schwabenkinder“). Nach 1945 wurde die touristische Infrastruktur stetig ausgebaut, die Freigabe der Timmelsjoch-Hochalpenstraße 1968 ließ die fünf Talgemeinden Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sautens und Sölden nachhaltig wachsen. Heute gehören die Wintersportgebiete Oetz (Kühtai-Hochoetz), Sölden-Hochsölden (Sölden Ski) und Obergurgl-Hochgurgl (Obergurgl Ski) zu den internationalen Topdestinationen.

Ötztaler Alpen

Die Ötztaler Alpen – rund 65 Kilometer lang

Sport in der Region Ötztal

Der rasante Sport auf den zwei Brettern ist im Winter allgegenwärtig im gesamten Ski Ötztal, ganz gleich ob Ski Sölden, Ski Ötztal oder Ski Obergurgl. So verfügt das Gebiet für Sölden Ski 151 Pistenkilometer, zwei Gletscherskigebiete sowie 34 Lifte und Bergbahnen, das schneesichere Obergurgl Skigebiet (Obergurgl Ski) wartet mit 110 Pistenkilometern auf, und die Skiregion Kühtai-Hochoetz begeistert mit 85 Pistenkilometern sowie 24 Bahnen und Liften. Ski Sölden steht auch für die Austragung des „Alpinen Skiweltcups“ am Rettenbachferner. Ski Obergurgl ist ist für seine schweren Abfahrten von der Hohen Mut (Obergurgl) und am Top-Wurmkogl II (Hochgurgl) bekannt. Das Skigebiet von Oetz hält das „Schneedorf“ als erstes Igludorf Österreichs parat. Das Obergurgl Skigebiet ist seit der Wintersaison 2013/14 wegen seines neuen „Quattro Snow Parks“ auch unter Snowboardern ein sehr populäres Ziel.

Was gibt es in der Region Ötztal zu entdecken?

Doch auch im Urlaub Ötztal Sommer kann man die hochalpine Bergwelt des Ötztals auf vielerlei Art und Weise genießen, gut 1.300 Kilometer Wanderwege, Routen, Klettersteige und Trecks durchziehen die traumhafte Landschaft. Ein Höhepunkt unter den regionalen Wanderstrecken ist sicherlich der 400 Kilometer lange Weitwanderweg „Ötztal Trek“ aus 6 Teilrouten, 22 Etappen und 15 Varianten. Beschaulicher geht es auf den Familienwanderungen etwa zur Larstig-Alm, Bielefelder Hütte oder auf der Piburger See-Runde zu. Ein Urlaub Ötztal Sommer eignet sich auch bestens für zahlreiche schöne Ausflüge. Interessant und empfehlenswert sind zum Beispiel die steinzeitliche Jäger- und Hirtenstation „Hohler Stein“ bei Vent, das Turmmuseum in Oetz, das Heimatmuseum in Längenfeld und natürlich das „Ötzi-Dorf“ in Umhausen.

Video Ötztal

Bilder Ötztal Tirol

90%
90%
Bewertung

Das Ötztal Tirol ist traumhaft schön und auf jeden Fall einen Urlaub Ötztal Sommer oder Winterurlaub wert. Die Urlaubsregion Ötztal - das längste Seitental Tirols - ist nicht nur die Heimat des höchsten Tiroler Berges, der Wildspitze, es punktet vor allem mit erlebnisreichen Ferienangeboten für die ganze Familie, Sommer wie Winter. Das Ötztal präsentiert sich mit einer traumhaften Gletscherwelt - davon mehr als 250 Dreitausender. Aktivurlauber im Winter suchen ihr Abenteuer beim Skifahren, Snowboarden, Ski-Tourengehen, Eis- und Langlaufen, Schneeschuh- oder Winterwandern. Wer seinen Skiurlaub in Tirol verbringen will, sollte sich das Ötztal auf keinen Fall entgehen lassen. Im Sommer stehen für bewegungshungrige Gäste Klettern, Wandern, Biken, Baden, Rafting und vieles mehr auf dem Sportprogramm.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (5 Stimmen)
    8.5
Weitersagen:

Kommentare